Bolero Berlin
Naquele Tempo
(zum Vergrößern: Bild anklicken)
„Naquele Tempo“ – Bolero Berlin begibt sich mit neuem Album auf eine melancholische Zeitreise. Brasilianische Chorinhos und mexikanische Boleros erklingen Seite an Seite mit Jazz-Standards wie George Gershwins Summertime, Songs und Balladen von Kurt Weill, Beatles-Klassikern und Kompositionen von Helmut Nieberle.
Presented by bobtale records.
"Mit großer Leidenschaft und fantastischer Technik spielt das Ensemble Stücke, die entweder lateinamerikanischen Ursprungs sind oder in blitzenden Arrangements dazu umfunktioniert werden.“ (Amberger Zeitung)
„Wenn man hört, was sie aus ihren Instrumenten herausholen, wie sie Bekanntes verwandeln und umdeuten, dann spürt man, dass Bolero Berlin für seine Musiker vielleicht so etwas wie eine lebensnotwendige Passion geworden ist, (…). Wer ihnen zuhört, wird verzaubert.“ (Süddeutsche Zeitung)
Das Ensemble Bolero Berlin verbindet „höchste kammermusikalische Spielkultur, südamerikanische Melancholie und die Liebe zum Jazz zu einem „ganz eigenen Sound.“ (Kölner Stadt-Anzeiger)
„Bolero Berlin schenkt Hits aus Lateinamerika eine Frischzellenkur. Die neue CD des Sextetts ist preisverdächtig. (…) Helmut Nieberle mit seinen hinreißenden Arrangements (…). Klassisch geschulte Spielkunst wird dabei von rhythmischer Eleganz befeuert.“ (Michael Scheiner, Mittelbayerische Zeitung)
„…13 delikate südamerikanische Gerichte (...) Hörfutter für wahre Gourmets (…) so kammermusikalisch veredelt wohl noch nie gehört (…). In dieser Küche regieren Spitzen-Arrangeure und Spitzen-Instrumentalisten.“ (Alexander Schmitz, Jazz Podium)
Chorinho A Moda Da Casa
Taboo
Aglio Olio E Peperoncini